Opel Ampera E

Reichweite über 500 Kilometer: Der Opel Ampera-e feiert Weltpremiere

Diese Weltpremiere ist einfach elektrisierend: Auf dem diesjährigen Pariser Automobilsalon revolutioniert Opel mit dem Ampera-e die Elektromobilität. Vom 1. bis zum 16. Oktober wird das neue Elektroauto in Halle 5-2, Stand 501 seinen ersten großen Auftritt haben. Der Messehauptdarsteller bietet mit mehr als 500 Kilometern (elektrische Reichweite, gemessen basierend auf dem Neuen Europäischen Fahrzyklus in km: > 500; vorläufiger Wert) mindestens 100 Kilometer mehr Reichweite als der beste Wettbewerber im Segment und zeigt zudem eindrucksvoll, wie gut Nachhaltigkeit und Fahrvergnügen eine Einheit bilden können. Weitere Highlights des Rüsselsheimer Automobilherstellers auf der „Mondial de l’Automobile“ sind der abenteuerlustige MOKKA X sowie der neue Zafira – die top-vernetzte Reise-Lounge auf Rädern. Außerdem wird Opel die Messestars KARL ROCKS und das sportlich-edle Sondermodell Cascada Supreme vorstellen.

 

„Mit dem neuen Ampera-e setzen wir die größte Modelloffensive unserer Geschichte konsequent fort“, sagt Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann. „Unser Messe-Aufgebot zeigt deutlich, in welche Richtung die Entwicklung geht: Der Ampera-e mit seiner überragenden Reichweite beweist, dass Elektromobilität voll alltagstauglich ist und dazu auch noch Spaß macht. Die Modelle MOKKA X, Zafira und KARL ROCKS erweitern unser Portfolio um das ideale Quäntchen Abenteuer und Individualität.“

 

E wie enorme Beschleunigung: Ampera-e mit der Power eines Sportwagens

 

Für das elektrisierende Temperament des Opel-Stromers Ampera-e sorgt das bereits aus dem Stand verfügbare maximale Drehmoment von 360 Newtonmeter. Die Leistung des Elektromotors entspricht 150 kW/204 PS. So gehören souveräne Ampelstarts oder Autobahnauffahrten zu den Paradedisziplinen des Opel Ampera-e. Von null auf Tempo 50 beschleunigt der Elektro-Kompaktwagen mit einer Sportwagenzeit von nur 3,2 Sekunden. Der Zwischensprint beim Überholen von 80 auf 120 km/h gelingt dank seiner souveränen Durchzugskraft in gerade einmal 4,5 Sekunden (vorläufige Angaben). Damit spielt der Ampera-e in einer Liga mit den OPC-Modellen, den sportlichen Speerspitzen von Opel.

 

Und da die hochkapazitiven Batterien extra flach in platzsparender Unterflurbauweise angebracht sind, entstehen reichlich Platz für fünf Passagiere und ein Kofferraum mit dem Fassungsvermögen eines ausgewachsenen Kompaktklasse-Fünftürers. Dazu kommt beste digitale Vernetzung in typischer Opel-Manier: Der Ampera-e hat die jüngste Generation des IntelliLink-Infotainments, die mit Apple CarPlay und Android Auto kompatibel ist, genauso an Bord wie Opel OnStar.

 

Mehr Infos unter: http://www.opel.de/fahrzeuge/modelle/personenwagen/ampera/index.html